Zupforchester des Musikvereins Lauterbach

 

Anfang der 1950er Jahre gründete Frau Else Blechschmidt mit einigen jungen Leuten einen Mandolinenclub, der eine Sparte der damaligen Kulturgemeinde Lauterbach wurde. Bald schlossen sich immer wieder neue Spieler an, und es war ein völlig neuer Klangkörper im Ort, der sehr gut angenommen wurde. Wegen des Ortswechsels der Familie Blechschmidt und etlicher Familiengründungen von Vereinsmitgliedern löste sich der Verein Anfang der 60er Jahre leider auf.

 

Als uns 1994 ein Anruf erreichte mit der Bitte, unserer ehemaligen Orchesterleiterin Else zum 80. Geburtstag ein Ständchen zu spielen, war das der Startschuss zu einem Neuanfang. Ottmar Fischer übernahm das Dirigat und von anfangs 8 Personen, die zu dem Geburtstagsständchen nach Weil am Rhein fuhren, wurden es bald 18 und mehr Mitglieder, die dann als Sparte des Musikvereins musizierten.

 

1999 übernahm Frau Brigitte Schwarz die musikalische Leitung des Zupforchesters. Sie hat uns mit viel Geschick und Engagement ein umfangreiches und abwechslungsreiches Repertoire vermittelt und uns unvergessliche Auftritte ermöglicht. Erwähnt seien vor allem die Konzerte in der Kathedrale in Metz, die Messgestaltung und Konzerte in der Walholzkiche im Hunsrück anlässlich des Tages des offenen Denkmals, wo wir mehr als 10 Jahre gerne eingeladen wurden, um mit verschiedenen Chören und Solisten zu musizieren.

 

Seit Brigitte Schwarz auch die Leitung des Saarländischen Seniorenzupforchesters S.S.Z.O übernommen hat, sind auch viele Musiker unsers Orchesters dort aktiv und hatten in der Vergangenheit so die Möglichkeit, an überregionalen Festivals teilzunehmen.

 

Bei den Konzerten des Musikvereins ist es inzwischen eine gute Tradition, dass das Zupforchester stets den ersten und leiseren Teil übernimmt.

 

Wer Lust zum Mitmusizieren hat, ist jederzeit herzlich willkommen, bei uns im Zupforchester mitzumachen.


E-Mail